Das Hirnstübchen
Startseite
Inhalt
Spruch des Monats
Notiz des Monats
Lesespaß & Denkstoff
Denkertreff
Hilfe zur Selbstbefreiung
Kostenloser Download
Fotokunst - was bist du?
Reise-Impressionen
Hobbymalerei
Gastseite Krippenbastler
Von Privat
Kontakt

Der Selbstmordattentäter

Im bunten Treiben des Marktes,
wo friedlich das Gefeilsche mit Gelächter geht,
geschieht mit einem Schlage
der Sündenfall, wie er im Buch der Bücher steht.

In Kains Stapfen tritt zu dieser Stund ein Mann
mit hasserfülltem Geist.
Denkt irrig - eingegarnt sich wohl von Engelsstimmen -
fühlt sich als Richter dreist.

Der Selbstmordattentäter
will ins Paradies, den Tod um sich gehängt,
indem er Schwestern, Brüder aus dem Leben sprengt!
Ob er das wirklich glaubt?

Jäh blitzt auf die Explosion, zersprengt, zerfetzt,
was einmal Leben war
und wer das überlebt hat, blickt entsetzt
auf diese Wüstenei.

Bleibt nur ein Worteringen über solche Tat,
nichts, was sie verzeiht.
Es liegt an uns, um Himmels willen zu begreifen:
Lasst Vergebung dennoch reifen!

zurück




Sitemap Spruch des Monats